Strau­bin­ge­rin fer­tigt Ted­dy­bä­ren

Lenny im Ko­stüm soll „Os­car“ brin­gen

Eltern von Kleinkindern wissen nur zu gut: Einschlafen ohne das Kuscheltier, das immer noch häufig ein Teddy ist, geht nicht! Für uns Erwachsene verlieren erstaunlicherweise die Knuffel nicht an Wert und Aufmerksamkeit. Sie überleben viele Jahre, auch wenn aus den Kleinen längst Erwachsene geworden sind. Die Straubingerin Petra Hankofer fertigt Teddys – angeblich kennt sie ihr Mann nur auf dem Sofa sitzend bei dieser Leidenschaft. Bei Radio AWN erzählte und zeigte sie ihren derzeitigen Augenstern: Lenny, ein putziger Braunbär, der sich als Eisbär verkleidet. Mit ihm will sie Ende April bei der Messe „Teddybär Total“ nach Möglichkeit den ganz großen Erfolg erreichen.
 
Ihre Werke verkauft Petra Hankofer in der Regel auf kleinen Messen. Wenn sich aber demnächst die Branche in Münster trifft, geht es um mehr. Die Straubingerin will sich mit Lenny in der Klasse „Miniaturbär bis zehn Zentimeter“ dem Urteil von Fachjury und Publikumsvoting stellen, die über die Vergabe des „Goldenen George“ entscheidet. Für die Teddymacher ist diese Auszeichnung gleichsam der Oscar.
 
Wir wünschen viel Glück und Erfolg! Auch für Straubing wäre es super– weil der Bär doch gar so putzig ist.

contentteddy_1.jpg