Hallo Be­zirks­tags­prä­si­dent

Dr. Olaf Hein­rich bei Re­dak­ti­ons­be­such

Stimmt, er schaut Manuel Neuer verblüffend ähnlich. Fähigkeiten als Fußballtorwart würden für sein Amt als Bezirkstagspräsident nicht schaden, sind aber nicht zwingend. Vermittler, Zuhörer und Gestalter im Rahmen dessen, was ein Bezirk neben seinen Pflichtaufgaben zu leisten vermag, sind wesentlicher. Und Dr. Olaf Heinrich darf auch Mahner sein. Zu Radio AWN kam er im Rahmen eines Redaktionsbesuches. Er sprach dabei davon, dass nur durch einen verstärkten sozialen Wohnungsbau die Chance zu einer gelingenden Integration der Flüchtlinge in Niederbayern möglich sei.

Gespräche zwischen Politikern und Medienvertreter helfen Vertrauen zu vertiefen und wechselseitig Verständnis für die unterschiedlichen Aufgabenstellungen zu finden. Dr. Olaf Heinrich steht neben seinem Hauptberuf als Bürgermeister der Kreisstadt Freyung seit 2013 dem Gremium vor. Das 18-köpfige Bezirkstag wirkt häufig im Verborgenen, für viele regelrecht im Unbekannten. Dabei beträgt das aktuelle Haushaltsvolumen über 700 Millionen Euro. Dazu braucht es letztlich auf jeden Fall gute „(Tor-) Hüter“ Viel Glück und Geschick weiterhin!

Im Herbst 2018 finden übrigens parallel zu den Landtag-  auch wieder die Bezirkstagwahlen statt.