Blu­val durch­dringt die Re­gi­on

Kul­tur in bes­tem Klang

„Blech“ in seiner schönsten Klangform machte auch heuer den Anfang der großen Veranstaltungsreihe. Das Bluval-Musikfestival, das bereits zum 25. Mal ein Highlight der regionalen Kulturszene mit internationalem Flair bildet, ist eröffnet. Bluval Blech, eine Blaskapelle aus renommierten Spitzenmusikern, spielte am Samstag im Biergarten des Möbelhauses Wanninger auf. Mit einem vielfältigen Programmangebot wird dieses Festival mit Angeboten aus Klassik, geistlicher Musik, Jazz bis zur (bayerischen) Volksmusik bis einschließlich 6. Oktober musikalisch die Region verzaubern. - Radio AWN stellt täglich in seinen Veranstaltungshinweisen das Angebot vor.
 
Selten hat die Aussage, „da ist für jeden etwas dabei“ soviel Geltung wie bei Bluval.
„Ich freue mich über das großartige Programm, das in seiner Qualität, Dichte und musikalischen Bandbreite weit über die Region hinaus große Beachtung finden wird“, so Kunstminister Bernd Sibler, der heuer die Schirmherrschaft übernommen hat, schon im Vorfeld. Seit 2001 findet das Festival jährlich in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen statt. In Konzertsälen, Kirchen, Wirtshäusern und auf öffentlichen Plätzen präsentiert sich das Festival.
 
Mit dabei sind unter anderem Stofferl Well, die Niederbayerischen Alphonbläser, Willy Astor, die Stadtkappelle Straubing, die ihr 50-jähriges Bestehen feiert, oder Schauspieler Udo Wachtveitl, alias Kommissar Franz Leitmayr (Tatort München), der in einer Lesung die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen lebendig werden lässt.

bluval_content.jpg