"Niederbayern" – die Talksendung: hier zum Nachhören

Kochsendung mit Michael Reumann: hier zum Nachhören

dr_schindler_nachhoeren.jpg

Dr. Markus Schindler

Immer auf den Mund

Kindheitserlebnisse prägen, das gilt selbst für den späteren Beruf. Dr. Markus Schindler hat in der Sendung „Niederbayern“ darüber berichtet. Der Fachzahnarzt für Oralchirurgie informierte über die Situation in den Zahnarztpraxen und die Möglichkeiten in der Zahnheilkunde, insbesondere für den Zahnersatz. – Hier das gesamte Gespräch zum Nachhören.

ingo_schmelter_nachhoeren.jpg

Ingo Schmelter

„Far­bi­ger“ Rück­blick

Auch der Zufall kann nach Straubing führen. Das zeigen Werdegang, Erinnerungen und Erlebnisse von Ingo Schmelter, der 27 Jahren lang mit seiner Frau Jutta das Regenbogenhaus in der Innenstadt führte. Darüber plauderte der Westfale ausführlich in der Sendung „Niederbayern“. Die Institution für Wohnen und Einrichten ist seit Herbst geschlossen. - Hier das komplette Gespräch zum Nachhören.

ein_herz_fuer_niederbayern.jpg

Ak­ti­on mit der Spar­da-Bank Ost­bay­ern

„Ein Herz für Nie­der­bay­ern“ schlägt wie­der

Helfen ist auch zu Zeiten der Corona-Pandemie nicht schwerer als früher. Aber wohl noch wichtiger. Radio AWN lässt mit kräftiger Unterstützung der Sparda-Bank Ostbayern auch heuer wieder „Ein Herz für Niederbayern“ schlagen. 15 Mal je 1.000 EUR sind aus dem Gewinnsparverein der Sparda-Bank an Spenden zu vergeben. Als Pate, der eine gemeinnützige Einrichtung, eine Hilfs- oder Rettungsorganisation bzw. Vereine und Organisationen vorschlägt, die eine Spende erhalten soll, kann jeder Mann und jede Frau mitmachen. Damit können Sie Danke sagen – und ganz entscheidend helfen, damit andere weiterhin helfen können.
 
Es geht ganz einfach. Schicken Sie uns eine Nachricht auf info@radioawn.de oder gleich in studio@radioawn.de, noch besser eine Sprachnachricht über Facebook oder rufen Sie einfach an, vielleicht direkt im Sendestudio (09421/93 99 99). Berichten Sie kurz, wen und warum Sie einen bestimmten Verein für eine Spende vorschlagen. Vergessen Sie bitte auf keinen Fall Ihre Telefonnummer und /oder die Emailadresse anzugeben, damit wir mit ihnen schnell Kontakt aufnehmen können. 
 
Zeigen Sie „Ein Herz für Niederbayern“! – Die Bewerbungszeit ist gestartet. Die Aktion läuft im Programm von Radio AWN dann ab Montag, 8. März, drei Wochen lang.

schroefl_homepage.jpg

Dieter Schröfl

06. März 2021

In der Rand­la­ge

Man könnte meinen, Schönheit und Reiz der vielen Orte im Landkreis Straubing-Bogen seien ziemlich ungleich verteilt. Aber kommt es nicht vielmehr darauf an, was man aus der gegebenen Ausgangslage macht? Am Beispiel der Gemeinde Rattenberg, die eindeutig mit einer Randlage im Norden zurechtkommen muss, wollen wir dieser These nachspüren. Bürgermeister Dieter Schröfl (CSU) soll am Sonntag ab 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ über die einstige „Widerstandsgemeinde“ Rattenberg, über die Besonderheiten im Gemeinderat und über die Möglichkeiten und Herausforderungen des Bürgermeisteramtes in der Corona-Krise erzählen.

Aktuelles

Dr. Markus Schindler

26. Februar 2021

Zahn um Zahn

Schon über ein ganzes Jahr grübeln Experten und letztlich die gesamte Gesellschaft, wo die Gefahr sich das Virus Covid-19 einzufangen, besonders groß ist. In den Zahnarztpraxen schauen Arzt und Helfer dem Menschen zwangsläufig tief und lange in den Mund, bisher sind jedoch aus den Praxen überhaupt keine Infektionen bekannt. Wir haben stellvertretend für den gesamten Berufsstand den Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Dr. Markus Schindler aus Straubing, für Sonntag in die Sendung „Niederbayern“ eingeladen. Mit ihm wollen wir ab 11 Uhr über die Entwicklungen im Studium der Zahnmedizin, über die Angst vor dem Zahnarzt, aber insbesondere auch über die Tätigkeiten und aktuellen Möglichkeiten der praktischen Zahnheilkunde plaudern.

Ingo Schmelter

20. Februar 2021

Ohne Re­gen­bo­gen

Inhaber geführte Geschäfte bilden gerade in Städten der Größe Straubings den eigentlichen Mehrwert an Einkaufserlebnis. Derartige Perlen haben jedoch mehr noch als andere Einheiten mit zum Teil massiven Veränderungen im Einkaufsverhalten zu kämpfen. Dazu kommen extrem hohe Anforderungen an die Unternehmer selbst. Ein Beispiel dafür wie besondere Angebote einfach verschwinden und keine Nachfolge mehr finden, bildet das frühere Regenbogenhaus in Straubings Innenstadt. Mit Ingo Schmelter, der zusammen mit seiner Frau Jutta die Institution für Wohnen und Einrichten über zweieinhalb Jahrzehnte betrieben hat, wollen wir darüber am Sonntag um 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ plaudern.

Dr. Olaf Heinrich

13. Februar 2021

Bay­erns Bes­ter

Es gibt Lebensgeschichten, die einem Bewunderung abverlangen. Dabei geht es gar nicht um Lautstärke, vielmehr um das mitunter eher leise Wirken. Bei Dr. Olaf Heinrich trifft dies zu, ein sympathischer und ewig Junger, könnte man meinen. Der Niederbayer steht für sein Alter nämlich schon sehr lange an der sprichwörtlichen politischen Front. Der fast 42-Jährige erhielt die Auszeichnung „Bayerns bester Bürgermeister“. Schon mit 28 Jahren gewann er dieses Amt in der Stadt Freyung, im Jahr 2013 wurde er zudem zum Präsidenten des Bezirkstages Niederbayern gewählt. Über sein vielfältiges Engagement, über Erfolge und Aussichten wollen wir mit Olaf Heinrich am Sonntag ab 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ plaudern.

Silke Bach

04. Februar 2021

Fa­sching on­li­ne

Einen Fasching zu organisieren, den es gar nicht geben darf, ist an sich schon eine Besonderheit. Für die Faschingshochburg Haselbach haben die Verantwortlichen des örtlichen KTSV Haselbach eine andere Lösung gefunden, sie planen ihren traditionellen Faschingsumzug, der im vergangenen Jahr schon zum 50. Mal abgehalten wurde, heuer mit digitalen Möglichkeiten umzusetzen. Mit Silke Bach, 2. Vorsitzende des Vereins, wollen wir am Sonntag in der Sendung „Niederbayern“ ab 11 Uhr über den im wahrsten Sinne des Wortes umtriebigen Ort im Landkreis Straubing-Bogen plaudern.

Prof. Peter Schmieder

30. Januar 2021

Si­li­con Val­ley in Ober­schnei­ding

Ein Land, das keine Bodenschätze hat, muss auf Bildung, Wissen und Können seiner Bürger setzen. Diese Deutschland-Vision braucht aber auch entsprechende Einrichtungen, um diese Ziele zu erreichen. Die Gemeinde Oberschneiding hat einen großen Schritt zu einem Technologie-Transformationszentrum (TTC) der Technischen Hochschule Deggendorf gemacht. Jetzt weht ein Hauch des kalifornischen Silicon Valley durch den Ort. Leiter und Mentor ist Prof. Peter Schmieder. Mit ihm wollen wir am Sonntag ab 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ über die „Hochschule in Oberschneiding“ plaudern.

Florian Oßner

23. Januar 2021

Im Her­zen noch JU

Abgeordnete (im Deutschen Bundestag) sind wie viele Politiker gerade in der Corona-Pandemie schwer zu greifen. Wie wir alle sitzen sie stundenlang vor dem Bildschirm – Schaltkonferenzen, die zwar meist Einblicke in die jeweiligen heimischen Arbeitszimmer, aber beim besten Willen keine Nähe eröffnen. Ohnehin sind die Wahlkreise des längst aufgeblähten Bundestages weitläufig, insbesondere in Niederbayern. Florian Oßner, einer der wenigen jüngeren CSU-Mandatsträger, vertritt den eigentlich übergroßen Wahlkreis Landshut. Über seinen Werdegang, der bei der JU begann, und seine Arbeit wollen wir am Sonntag ab 11 Uhr mit dem 40-jährigen aus Velden plaudern.

aktion_positiv_januar_2021_homepage_1.jpg

Ak­ti­on Po­si­tiv

Zu­erst das Gute sehen

Selten hat eine Gesellschaft so viel und so lange geklagt. Das Corona-Virus und seine verheerenden Auswirkungen für unser gesamtes Leben bescheren Sorgen und Ängste.
Bei Radio AWN berichten wir täglich über die Verhältnisse, deren soziale und wirtschaftliche Folgen. Über die Entwicklung der Infektionszahlen, über stotternde Impfungen und wir müssen letztlich feststellen, dass es eben keine Blaupause gibt, wie diese Pandemie schnell zu bewältigen wäre.
Wir alle tragen jedoch kleine und größere Schätze in uns, schöne Erlebnisse zum Beispiel. Wir erfahren Aufmerksamkeiten und unerwartete Hilfeleistungen von anderen, wir erleben Solidarität.
Bei Radio AWN haben wir uns erinnert, wie wir mit „Aktion Positiv“ über Monate viele Beispiele von Geschehnissen und Erfahrungen sammelten, die Hörer gemacht haben und uns berichteten.
Heute mehr als noch vor über 15 Jahren, als das Plakat für „Aktion Positiv“ entstand, sollten wir auch jetzt das Positive bewusst wahrnehmen. Niederbayern braucht kleine und große Mutmacher, Optimisten, die auch den s Silberstreif am Horizont schätzen und die andere inspirieren.
Machen auch Sie mit, rufen Sie an oder schreiben Sie uns. Täglich sendet Radio AWN im Rahmen „Aktion Positiv“ Beispiele, was unser Leben schöner, lebenswerter macht.

Gria­­big. Boa­risch. Ku­­li­na­risch.

Auf­­ge­­kocht bei Radio AWN

Essen und Trinken hält Leib und Leben zusammen. Das gilt in den aktuellen Zeiten noch mehr. Bei Radio AWN lassen wir deshalb in den kommenden Wochen aufkochen. Michael Reumann, der Koch und Wirt von Reumann´s Genusswerk im Seethaler in Straubing präsentiert mit Moderator Daniel Falkiewicz tolle Gerichte, die man gut nachkochen kann. Das Motto: Griabig. Boarisch. Kulinarisch“.  Die meisten kennen den ausgezeichneten Koch unter dem Namen „Mich“ und als Fernsehkoch bei NIEDERBAYERN TV. Der geborene Straubinger ist viel herumgekommen und hat jetzt den Betrieb übernommen, in dem er einst gelernt hat. Freuen wir uns auf Kochkunst und Kniffs des Profis – immer samstags zwischen 10 und 11 Uhr. Die Rezepte stellen wir nach jeder Sendung auf die Homepage von Radio AWN zum Herunterladen zur Verfügung.

dab_homepage.jpg

Ge­winn­spiel mit Media Markt

Mit Video zum DAB+ Gerät

Radio AWN zu hören ist immer ein Gewinn. Das wird in der Woche vom 22. bis 26. Februar wieder besonders greifbar. Im Rahmen einer Aktion  mit dem Media Markt Straubing sowie Hama, einem der weltweit führenden Hersteller für Digitalradios, prämieren wir jeden Tag einen Hörer mit einem hochwertigen DAB+ Radiogerät im Wert von je 100 Euro. Schicken Sie uns ein kurzes Video, selbst zehn Sekunden reichen. Darauf muss lediglich zu sehen sein, wo und wie Sie Radio AWN hören. Das Video einfach auf unserer Facebookseite oder gleich an studio@radioawn.de schicken. Fünf Tage lang prämieren wir im Programm von Radio AWN dann täglich eines der eingeschickten Videos. 
(mehr)