„Niederbayern“ – die Talksendung am Sonntag um 11 Uhr

alle Sendungen hier zum Nachhören

heidi_ingerl_nachhoeren2.jpg

Heidi Ingerl

Hin­ga­be zum Dirndl

Man kann sich inspirieren lassen, wie sie als Unternehmerin auftritt. Heidi Ingerl plaudert über ihr Leben, als sie als Regensburgerin in Straubing ihre neue Heimat fand. Für diese Stadt kann sie sich selbst und andere begeistern. Und das immer im Dirndl. In ihren Betrieben „Trachten Lisa“ und „Kinderladen Spatz“ beschäftigt sie ausschließlich Frauen. Ein Mann hat sich noch nicht beworben, wie sie in der Sendung „Niederbayern“ bei Radio AWN berichtete. – Hier das komplette Gespräch zum Nachhören.
 

lilo_sillner_neu2.jpg

Lilo Sillner

Aus der Tiefe

Zur Chefin wird man nicht zwingend geboren. In einem Familienbetrieb wie beim Getränkehersteller LABERTALER in Schierling entschied sich Tochter Lilo jedoch bereits als Teenager den Betrieb zu übernehmen, den ihre Großeltern gegründet und die Eltern fortgeführt hatten. Über Werdegang und Entwicklungen des Unternehmens, dessen wichtigstes Kapital drei Tiefbrunnen sind, erzählte Lilo Sillner in der Sendung „Niederbayern“ bei Radio AWN. – Hier das komplette Gespräch zum Nachhören.

schmidt_hompage2.jpg

Dr. Katharina Schmid

23. Oktober 2020

Po­si­ti­ve Ge­dan­ken

Man hört es spätestens nach dem zweiten Satz: Die Ärztin für Allgemeinmedizin und Pathologie, Dr. Katharina Schmid, kommt aus Wien. Niederbayern ist für sie jedoch schon seit über zehn Jahren berufliche Heimat, für die sie sich begeistern kann. Als niedergelassene Pathologin betreibt sie eine Facharztpraxis in Straubing und vermittelt unter anderem in Vorträgen oder Podcasts den Zusammenhang von positiven Gedanken mit Wohlergehen und Gesundheit. In ihrem Buch „Kopfsache gesund: Die Wissenschaft entdeckt die Heilkraft der Gedanken“ verdeutlicht Dr. Schmid diese Wechselwirkung. Die habilitierte Medizinerin, die den Titel „Privatdozentin“ führen darf, will Fakten der klassischen Medizin stärker mit Erkenntnissen der Psychologie verknüpfen. Es sollen praktische Tipps sein, die helfen das Leben positiver zu gestalten. Über ihren Lebensweg, über den Weg zum (kleinen) Glück wollen wir mit Dr. Schmid am Sonntag in der Sendung „Niederbayern“ um 11 Uhr bei Radio AWN plaudern.

Aktuelles

Heidi Ingerl

14. Oktober 2020

Leben mit Dirndl

Eine offizielle Botschafterin für das „Dirndl“ gibt es unseres Wissens noch nicht, für die gesamte Trachtenmode durchaus. In der Region Straubing müsste dieser Titel an Heidi Ingerl gehen. Die Unternehmerin, die als junge Frau schon im Dirndl von Regensburg nach Straubing gekommen ist, hat sich aufgrund ihres stets sympathischen Auftretens in Verbindung mit einer dezenten Umtriebigkeit eine herausgehobene Position im Geschäftsleben erobert. In den Betrieben „Trachten Lisa“ und „Kinderladen Spatz“ beschäftigt das Familienunternehmen, in den längst auch Tochter Alexandra Göldner Führungsaufgaben übernommen hat, ausschließlich Frauen. Wie es in einem reinen Frauenteam zugeht, über das Dirndl und wieviel Exemplare sie selbst im Schrank hat, darüber wollen wir uns mit Heidi Ingerl in der Sendung „Niederbayern“ am Sonntag um 11 Uhr bei Radio AWN unterhalten.

Lilo Sillner

09. Oktober 2020

Auf Was­ser ge­baut

Der Ursprung des Getränkefirma LABERTALER liegt in der unmittelbaren Nachkriegszeit. In Schierling begannen Kreszenz und Sebastian Hausler einst im Sommer in Schierling mit der Produktion und dem Vertrieb von Limonaden, abwertend damals noch als Kracherl oder Springerl bezeichnet. Aus Brunnen, die bis in eine Tiefe von 500 Metern reichen, kommt heute Mineralwasser, das die Grundlage für eine Getränkevielfalt bildet. Neue Vertriebswege wie rund 120 eigene Getränkemärkte brachten Wachstum. Für die mittlerweile dritte Generation in der Leitung des Unternehmens ist das Tätigkeitsfeld deutlich gewachsen. Lilo und Ehemann Frank Sillner sind mit dem Kauf der Straubinger Brauerei Röhrl vor zwölf Jahren sogar in den Kreis des äußerst selbstbewussten „Bieradels“ aufgestiegen. Über Aufwachsen in einem Familienbetrieb und über das Verständnis von Unternehmertum wollen wir am Sonntag bei Radio AWN in der Sendung „Niederbayern“ plaudern. Lilo Sillner ist zu Gast.

Michele Flor

03. Oktober 2020

Frau Hand­wer­ke­rin

Über das Handwerk, seinen dauerhaften Wert und die dort erbrachten Leistungen lassen wir nichts kommen. Gerade mit seinen Familienbetrieben erweist sich dieser Wirtschaftsbereich als stark, widerstandsfähig selbst in Krisenzeiten und als ungemein flexibel. Insbesondere Frauen erleben, dass der familiäre Zusammenhalt die wichtigste Grundlage für einen angestrebten beruflichen und betrieblichen Erfolg bildet. Mit Michele Flor, Geschäftsführerin des Beschriftungscenter Füchsl in Straubing, die sich in einem Bereich, in dem immer noch Männer dominieren, einen guten Namen gemacht hat, wollen wir über Strukturen und ihre Erfahrungen sprechen. Wie kann sie Beruf und Familie vereinbaren. Am Sonntag ist die Unternehmerin, die sich bei den Wirtschaftsjunioren oder in Werbegemeinschaften engagiert, um 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ bei Radio AWN zu Gast.

Heidi Lachner

25. September 2020

Taffe Apo­the­ke­rin

Warum es den Satz „Frauen stehen ihren Mann“ noch immer noch braucht, bedürfte einer längeren Erörterung. Wir nehmen uns in diesen Wochen etwas mehr Zeit, um bei Radio AWN verstärkt Frauen, die in Wirtschaft und Gesellschaft als Chefin oder Unternehmerin Verantwortung tragen, in den Mittelpunkt zu rücken. Alle Urteile und Vorurteile lassen sich jedoch nicht aufarbeiten. Bei Heidi Lachner, die im Radio AWN-Land drei Apotheken betreibt, könnte man auf den ersten Blick mit der Erkenntnis „blond, jung und hübsch“ jedenfalls auf eine falsche Fährte geraten. Familie und beruflichen Erfolg hat sie unter den sprichwörtlichen Hut gebracht, es bleibt sogar Zeit für die Leidenschaft „Eishockey“ und die Straubing Tigers. Am Sonntag wollen wir mit Heidi Lachner ab 11 Uhr über die Leidenschaft „Apothekerin“ in der Sendung „Niederbayern“ plaudern.

Schwul oder lesbisch

19. September 2020

Gegen Aus­gren­zung

Die geschlechtliche Orientierung und ihre Umsetzung, soweit sie niemand anderen in dessen Rechte einschränkt, ist eine Privatsache. An ihr darf sich niemand stören. Warum auch. So jedenfalls steht es im Grundgesetz, und so sollte man es im Zusammenleben in einer vermeintlich aufgeklärten Gesellschaft erwarten dürfen. Von negativen Erfahrungen und anderen Lebenswirklichkeiten berichten immer noch Lesben und Schwule, wie wir es vereinfacht beschreiben. Mit Marlene Schönberger und Matthias Tobler haben wir zwei aktive Mitglieder des Vereins Queer in Niederbayern e.V. zu Radio AWN eingeladen. Es geht dabei nicht nur um die Ausprägungen des Christopher-Street-Day, der heuer in drei niederbayerischen Städten gefeiert werden soll. Am Sonntag sprechen wir mit den beiden in der Sendung ab 11 Uhr.

Anonyme Alkoholiker

12. September 2020

"Tro­cken" blei­ben

Die Krankheit „Alkoholismus“ brüllt in unserer Gesellschaft oft laut, manchmal auch leise. Das damit verbundenen Unheil für die Erkrankten und deren Umfeld, in den Familien, in den Betrieben und an den Arbeitsplätzen ist fast immer verheerend. In der Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker versuchen Männer und Frauen Kraft und Unterstützung in ihrem Kampf gegen diese Sucht zu finden, die einen ein Leben lang nicht mehr loslässt. „Trocken“ wollen, sollen und müssen sie bleiben, ein Rückfall könnte die Betroffenen wieder in den Wahnsinn treiben. Über Zerwürfnisse und Zerstörungen, über Wege aus der Sucht und die Anstrengungen das Leben wieder zu ordnen, wollen wir mit zwei Vertretern dieser Selbsthilfegruppen bei Radio AWN am Sonntag in der Sendung „Niederbayern“ ab 11 Uhr plaudern.