bahn2.jpg

„Niederbayern“ – die Talksendung am Sonntag um 11 Uhr

alle Sendungen hier zum Nachhören

Die Kochsendung mit Michael Reumann, samstags zwischen 10 und 11 Uhr

alle Sendungen und Rezepte hier

reumann_homepage_neu.jpg

Gria­­big. Boa­risch. Ku­­li­na­risch.

Auf­­ge­­kocht bei Radio AWN

Essen und Trinken hält Leib und Leben zusammen. Das gilt in den aktuellen Zeiten noch mehr. Bei Radio AWN lassen wir deshalb in den kommenden Wochen aufkochen. Michael Reumann, der Koch und Wirt von Reumann´s Genusswerk im Seethaler in Straubing präsentiert mit Moderator Daniel Falkiewicz tolle Gerichte, die man gut nachkochen kann. Das Motto: Griabig. Boarisch. Kulinarisch“.  Die meisten kennen den ausgezeichneten Koch unter dem Namen „Mich“ und als Fernsehkoch bei NIEDERBAYERN TV. Der geborene Straubinger ist viel herumgekommen und hat jetzt den Betrieb übernommen, in dem er einst gelernt hat. Freuen wir uns auf Kochkunst und Kniffs des Profis – immer samstags zwischen 10 und 11 Uhr. Die Rezepte stellen wir nach jeder Sendung auf die Homepage von Radio AWN zum Herunterladen zur Verfügung.

christbaum_sandra_homepage.jpg

Radio AWN-Christ­baum ge­schmückt

Prä­senz am Stadt­platz

Vorweihnachtliche Freude wollen wir uns selbst heuer nicht nehmen lassen. Auch wenn viele regelrecht besorgt in die nähere Zukunft schauen (müssen), dürfen wir auf die enorme Leistungsfähigkeit unseres Gemeinwesens und das solidarische Zusammenstehen setzen. Deshalb hat Radio AWN heuer wieder einen Christbaum auf dem Straubinger Stadtplatz geschmückt. Auch wenn dort der traditionelle Christkindlmarkt als außerordentlicher Anziehungspunkt fehlt, sollte Straubings gute Stube in diesen Wochen verstärkt Licht und weihnachtlichen Glanz bieten. Die Vorfreude auf das Fest, das in diesem Jahr bei den meisten anders als sonst ablaufen dürfte, bleibt. Evi Wittmann und Sandra Freier haben auch diesmal wieder den Baum auf dem Theresienplatz liebevoll geschmückt.

eichhorn.jpg

Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn

Die Knie-Ko­ry­phäe

Seine Handball-Karriere war kurz, das erfolgreiche medizinische Wirken umso länger. Als Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn 1987 nach Niederbayern kam, galt die Region in der Sportmedizin als untervorsorgt. Danach pilgerten verletzte Spitzensportler nach Straubing, um Heilung zu finden. Über diesen Weg und das Sporthopaedicum unterhielten wir uns mit Dr. Eichhorn. – Hier das komplette Gespräch zum Nachhören.

georg_kagermeier_nachhoeren.jpg

Georg Kagermeier

Ana­ly­tisch und kor­rekt

Die Aufgaben einer AOK-Direktion sind vielfältig. Wie im Gesundheitswesen nur zu häufig gefordert, sollte es die Krankenkasse nach Möglichkeit immer allen Beteiligten recht machen. Straubings AOK-Direktor Georg Kagermeier geht bei dieser Herausforderung analytisch und vor allem stets äußerst korrekt vor. Wir haben in der Sendung „Niederbayern“ mit ihm geplaudert. – Hier das komplette Gespräch zum Nachhören.

balle_homepage2.jpg

Prof. Dr. Martin Balle

28. November 2020

An­stö­ße für Frie­den

(Gute) Verleger sind rar geworden. Ihre Anregungen, Initiativen und gesellschaftlichen Anstöße sind in einer Welt einer digitalen Beliebigkeit, einer beängstigenden Verunsicherung und nicht mehr nur unterschwelligen Aggression besonders wichtig. Prof. Dr. Martin Balle, der Verleger der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, hat die Initiative „Wie Frieden wahren?“ gestartet. Prominente, Politiker und Wissenschaftler stellen in ganzseitigen Zeitungsbeiträgen ihre Sicht, Erfahrungen und Empfehlungen für ein friedvolleres Zusammenleben der Gesellschaft dar. Über Beweggründe, Inhalte und Autoren wollen wir mit Prof. Balle am Sonntag um 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ sprechen.

Aktuelles

Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn

21. November 2020

Die Knie-Ko­ry­phäe

Den guten Namen Niederbayerns tragen nicht zuletzt Menschen in die Welt, die gar nicht aus Niederbayern stammen. So entwickelte sich durch den Sportmediziner Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn und die weiteren Ärzte, die im Laufe der Jahre zum Sporthopaedicum kamen, die Stadt Straubing zu einer der ersten Adressen für verletzte Spitzensportler. Nach Operationen fanden sie wieder ihre Leistungsfähigkeit. Dr. Eichhorn praktiziert weiterhin, er operiert jedoch nicht mehr. Über die Spitzenmedizin, seinen individuellen Weg und die Entwicklungen des gebürtigen Westfalen, der erst auf dem zweiten Weg zur Medizin kam, wollen wir am Sonntag um 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ plaudern.

Georg Kagermeier

14. November 2020

Kor­rek­ter Di­rek­tor

Führungskräfte haben es auch nicht leicht. Ständig stehen sie unter Beobachtung, sie sollen Mitarbeiter zu Höchstleistungen stimulieren, selbst Vorbild und Ideengeber sein sowie die jeweiligen Eigner mit maximal guten Ergebnissen überzeugen. Die Aufgabenstellung für Georg Kagermeier, Chef der AOK-Direktion Straubing, ist im Grundsatz nicht anders, für eine Krankenkasse stellen sich nur noch mehr Anforderungen. Diese Solidargemeinschaft aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern muss im Fall von Krankheit umfassenden Schutz bieten. Die Versicherungsbeiträge für den einzelnen sollen jedoch möglichst niedrig bleiben. Über diese vermeintliche Unvereinbarkeit und seinen persönlichen Weg wollen wir mit AOK-Direktor Georg Kagermeier am Sonntag ab 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“ plaudern.

Josef Stelzl

06. November 2020

Sepp Tau­send­sas­sa

Eine Lebenskarriere in und aus dem kleinen Alburg gelingt gut. Im längst eingemeindeten Stadtteil im Westen Straubings ist Josef Stelzl, der für seine Freunde der Stelzl Sepp ist, aufgewachsen und dort lebt er bis heute. Den meisten ist der im besten Sinne barocke Niederbayer als Organisator des Straubinger Christkindlmarktes bekannt, oder sie schätzen seine kulinarischen Stände auf dem Gäubodenvolksfest. Essen und Trinken sind schließlich Grundlage für eine gute Kommunikation. Als Bauernsohn hat der Sepp ursprünglich die elterliche Landwirtschaft betrieben, er machte sich einen Namen als Händler für Spanferkel und lebte seine Leidenschaft für den Trabersport. Das Leben des Tausendsassas bereicherte sich und andere immer wieder mit neuen Ideen und Vorhaben. Im Corona-Jahr 2020 ist jedoch nahezu alles ausgefallen. Darüber wollen wir mit Josef Stelzl bei Radio AWN am Sonntag um 11 Uhr plaudern.

Steffi Steinleitner

29. Oktober 2020

Ver­liebt mit Brot

Es gibt Berufe und Branchen, die es schon immer gab, und die es bestimmt immer geben muss. Bäcker zum Beispiel. Obwohl es zwischen handwerklichem Backen und den Produkten aus einer Backfabrik durchaus massive Unterschiede gibt. Weil wir bei Radio AWN in diesen Wochen in erster Linie Frauen in die Sendung „Niederbayern“ eingeladen haben, haben wir uns nach einer „Bäckersfrau“ umgeschaut. Wir wollen mit Steffi Steinleitner von der gleichnamigen Straubinger Bäckerei über das Leben neben, vor und hinter der eigentlichen Backstube eines Familienbetriebes plaudern. An der Seite ihres Mannes, dem leidenschaftlichen Bäcker. Über den Genuss und die Verführung. Über Aufgaben und Talente im Marketing. Über den Zweiplatzierten bei „Deutschlands besten Bäcker“. Am Sonntag um 11 Uhr in der Sendung „Niederbayern“.

Dr. Katharina Schmid

23. Oktober 2020

Po­si­ti­ve Ge­dan­ken

Man hört es spätestens nach dem zweiten Satz: Die Ärztin für Allgemeinmedizin und Pathologie, Dr. Katharina Schmid, kommt aus Wien. Niederbayern ist für sie jedoch schon seit über zehn Jahren berufliche Heimat, für die sie sich begeistern kann. Als niedergelassene Pathologin betreibt sie eine Facharztpraxis in Straubing und vermittelt unter anderem in Vorträgen oder Podcasts den Zusammenhang von positiven Gedanken mit Wohlergehen und Gesundheit. In ihrem Buch „Kopfsache gesund: Die Wissenschaft entdeckt die Heilkraft der Gedanken“ verdeutlicht Dr. Schmid diese Wechselwirkung. Die habilitierte Medizinerin, die den Titel „Privatdozentin“ führen darf, will Fakten der klassischen Medizin stärker mit Erkenntnissen der Psychologie verknüpfen. Es sollen praktische Tipps sein, die helfen das Leben positiver zu gestalten. Über ihren Lebensweg, über den Weg zum (kleinen) Glück wollen wir mit Dr. Schmid am Sonntag in der Sendung „Niederbayern“ um 11 Uhr bei Radio AWN plaudern.

Heidi Ingerl

14. Oktober 2020

Leben mit Dirndl

Eine offizielle Botschafterin für das „Dirndl“ gibt es unseres Wissens noch nicht, für die gesamte Trachtenmode durchaus. In der Region Straubing müsste dieser Titel an Heidi Ingerl gehen. Die Unternehmerin, die als junge Frau schon im Dirndl von Regensburg nach Straubing gekommen ist, hat sich aufgrund ihres stets sympathischen Auftretens in Verbindung mit einer dezenten Umtriebigkeit eine herausgehobene Position im Geschäftsleben erobert. In den Betrieben „Trachten Lisa“ und „Kinderladen Spatz“ beschäftigt das Familienunternehmen, in den längst auch Tochter Alexandra Göldner Führungsaufgaben übernommen hat, ausschließlich Frauen. Wie es in einem reinen Frauenteam zugeht, über das Dirndl und wieviel Exemplare sie selbst im Schrank hat, darüber wollen wir uns mit Heidi Ingerl in der Sendung „Niederbayern“ am Sonntag um 11 Uhr bei Radio AWN unterhalten.

schokotaefelchen_homepage.jpg